Suche
  • Anka

14 min gelogene Wahrheit | Sarah Lyu | Rezension


Ich bin eigentlich kein Fan davon, euch den Klappentext vor die Nase zu halten, wenn es darum geht, etwas über den Inhalt eines Buches zu sagen. Aber dieser Klappentext zählt zu den wenigen Ausnahmen. Er verrät nicht viel über die Geschichte an sich und man weiß nicht wirklich, worauf man sich einlässt, wenn man dieses Buch aufschlägt und zu lesen beginnt. Dennoch macht der Klappentext neugierig und lässt sofort das Kopfkino anspringen.


"Alles, was Remy weiß: Jack, ihre große Liebe, ist tot. Erschossen. Und ihre beste Freundin Elise hat abgedrückt. Wieso? Egal, wie sehr Remy sich auch anstrengt, sie kann sich einfach nicht an die entscheidenen 14 Minuten dieser Nacht erinnern.


14 Minuten, die alles verändert haben. 14 Minuten, die alles auf den Kopf stellen. Wem kann Remy noch glauben, wenn nicht einmal sich selbst?"


HIER WEITERLESEN

0 Ansichten

©2019 ANKAS GEBLUBBER. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now